25 km

2365 Jobs

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Technische Leiterin/ Technischen Leiter Informationssicherheit Informationssicherheitesbeauftragte/n der Polizei Berlin (m/w/d)
Berlin
Aktualität: 12.02.2024

Anzeigeninhalt:

12.02.2024, Polizei Berlin
Berlin
Technische Leiterin/ Technischen Leiter Informationssicherheit Informationssicherheitesbeauftragte/n der Polizei Berlin (m/w/d)
selbständige Leitung von umfangreichen Projekten und Arbeits­gruppen auf dem Gebiet der Informations­sicherheit, selbstständige Beratung aller Ebenen der Polizei­behörde in Bezug auf technische und organisatorische Maßnahmen der Informations­sicherheit und des ordnungs­gemäßen Betriebes der durch die Polizei Berlin eingesetzten IT-Verfahren, Initiierung, Koordinierung und Kontrolle der Aufgaben gemäß den aktuellen Standards und Methoden des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informations­technik), Koordination und Kontrolle des Informations­sicherheitsrevisions­prozesses, Wahrnehmung der Verantwortung für den Revisions­prozess der Informations­sicherheit, Weiterentwicklung der Methoden und Standards des BSI sowie weiterer nationaler und internationaler relevanter Vorgaben und Normen, ständige Beobachtung der Informations- und Kommunikations­technik in Hinblick auf zu aktualisierende und konkretisierende Inhalte, Überwachung der Arbeitsprozesse, Vertretung das Fachbereichs Informations­sicherheit in technischen Aspekten in behörden­internen und -externen Gremien, Bewertung der Freigabe neuer oder geänderter IT-Verfahren aus Sicht der technischen Aspekte der Informations­sicherheit, Wahrnehmung der Aufgabe der Informations­sicherheits­beauftragten/​des Informations­sicherheits­beauftragten.
Formale Voraussetzungen: ein abgeschlossenes Fachhochschul-​/​Bachelor-Studium der Fachrichtung Informatik oder eines vergleichbaren Studiengangs und langjährige praktische Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre) oder gleichwertige Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen und langjährige praktische Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre). Bei noch nicht vorhandener langjähriger praktischer Erfahrung kommt ggf. zunächst eine Eingruppierung in eine niedrigere Entgeltgruppe in Betracht. Wünschenswert sind: Qualifikationen und Erfahrungen in den Bereichen Informations­sicherheit und IKT-Notfallmanagement, vertiefte Kenntnisse der BSI-Standards oder eines anderen IT-Sicherheits­standards, Erfahrungen in stabs- bzw. aufgabenähnlichen Bereichen, anwendungssichere Kenntnisse auf dem Gebiet der IuK-Technik, Erfahrungen mit der Planung und Erstellung von Konzepten und Analysen, Kenntnisse in der Planungs- und Projekt­methodik, Zertifizierung zum IT-Sicherheits­beauftragten für öffentliche Verwaltungen bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben. Außerfachliche Voraussetzungen: Sie haben eine gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, vorausschauend zu denken und Informationen zu koordinieren. Erforderlich ist die Bereitschaft, sich einer Sicherheits­überprüfung im Sinne des Sicherheits­überprüfungs­gesetzes als Grundlage für eine zwingend erforderliche Ermächtigung zum Zugang zu Verschluss­sachen bis zur Stufe GEHEIM zu unterziehen

Berufsfeld

Bundesland

Standorte