25 km

Jobs im Bereich Hardwareentwicklung

IT-Berufe sind gerade sehr gefragt. Vor allem der Beruf des Software-Entwicklers ist aktuell sehr beliebt. Weniger bekannt ist der Beruf des Hardwareentwicklers. Doch die Aufgaben dieser Experten sind weitaus abwechslungsreicher, als man vielleicht denkt. Sie kümmern sich nicht nur um Testmuster, sondern begleiten den Prozess bis ein Produkt serienreif ist.

mehr...

Welche Tätigkeiten auf Sie in diesem Berufsfeld noch warten und welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

Was steckt hinter Hardwareentwicklung?

Der Begriff Hardware umfasst nicht nur Softwareentwicklung, Java und Co. . In diesem Beruf geht es auch um alles, was Sie zur technischen Ausrüstung eines Systems benötigen – wie Computerteile und Modems. Es wird zwischen verbauten und unverbauten Hardware-Komponenten unterschieden. Komponenten wie Maus oder Tastatur sind unverbaut. Einzelteile eines Mobilgeräts zählen zu den verbauten Komponenten.

Tatsächlich verhält es sich so, dass die Entwicklung von Hardware durch Softwareanwendungen erfolgt. Der Grund dafür: Die Konzeption g erfolgt heutzutage digital. Was tut man in diesem Bereich noch? Sie kümmern sich um den Bau von Prototypen und übernehmen die Koordination der Layout-Entwicklung.

Wie sehen die typischen Aufgaben und Tätigkeiten aus?

Hardwareentwickler sind aber auch für für Bereiche wie Leistungselektronik und Lichtelektronik über Getriebesteuertechnik bis hin zur Elektromobilität zuständig. Der Beruf wird oft im gleichen Atemzug mit Elektronikentwicklern oder Hardwaredesignern genannt. In Stellenausschreibungen werden nicht nur die Konzeption, sondern auch die Konstruktion und Umsetzung von Hardware vorausgesetzt.

Zudem kommt hinzu, dass die Verbesserung und Entwicklung von Prozessoren, Zentraleinheiten und Speicherbausteinen unabdingbar für ein Unternehmen sind, da es sich um für den Unternehmenserfolg kritische Komponenten handelt. Hardwareentwickler sind sowohl für die Wartung als auch die Leistungssteigerung dieser Geräte verantwortlich.

In diesem Job kümmern Sie sich also um

  • die Erarbeitung von Komponenten, Geräten, Entwürfe für Schaltungen und Prototypen,
  • die Erstellung von Analysen gemeinsam mit Kunden,
  • die Durchführung von Tests und Wartungen,
  • die Beratung von Kunden,
  • die Koordinierung verschiedener Schnittstellen
  • und das Anfertigen von Fertigungsunterlagen und Reportings.

Das heißt, dass Sie in diesem Job enorm viele Aufgabenbereiche verantworten müssen.

Welche Voraussetzungen sollten Sie für diesen Beruf erfüllen?

Wie die Aufgaben schon deutlich machen, müssen Sie ein tiefes technisches Verständnis und sehr gute IT-Kenntnisse mitbringen.

Es ist ebenso unabdingbar, sicher im Umgang mit Programmiersprachen, Betriebssystemen und Schaltungsdesign zu sein.

Auch sollte ein hohes Qualitätsbewusstsein für Sie normal sein, ebenso wie die Teamfähigkeit. Aber auch eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise sind wichtig. Soft Skills wie Flexibilität und Organisationstalent sollten Ihnen auch liegen – viele Unternehmen zählen diese auch in ihrem Stellenangebot auf.

Das bedeutet vor allem, dass Sie weit mehr Skills mitbringen müssen als nur das Wissen über Technik. Gerade die Teamfähigkeit ist wichtig, da Sie im Alltag eng mit Kollegen aus der Softwareentwicklung oder mit anderen Mitarbeitern im Team zusammenarbeiten und durchaus Kundenkontakt haben.

Wie sieht die Ausbildung zu diesem Job aus?

Anders als in anderen Berufen gibt es für den Bereich der Hardwareentwicklung kein konkretes Studium. Dennoch ist ein Hochschulstudium Pflicht, Sie können hier aber verschiedene Wege gehen, um schlussendlich als Hardwareentwickler zu arbeiten.

So können Studienabschlüsse in Elektrotechnik, Informatik, Naturwissenschaften oder Mikroelektronik eine gute Grundlage sein. Aber auch Telematik, Hardware-Software-Design und Netzwerk- und Kommunikationstechnik können wertvolle Studiengänge sein. Sie sehen, an Studiengängen, die eine gute Grundlage bilden, mangelt es nicht.

Aber so oder so ist Grundlagenwissen sehr wichtig, genauso wie das frühe Beginnen mit der Weiterbildung zum Hardwareentwickler. Da viele Unternehmen in ihren Stellenangeboten auch Praxiserfahrung fordern, sind Praktika, relevante Werkstudententätigkeiten und Fortbildungen unabdingbar.

Wie hoch ist das Gehalt?

Hardwareentwickler werden in vielen Bereichen gebraucht – von Industrien bis Unternehmen, die Hardware brauchen. Daher ist es nicht schwer, genügend Stellenangebote vorzufinden.

Der Beruf ist recht gut bezahlt. Gerade der Hardwareentwickler bewegt sich im oberen Gehaltsbereich. Natürlich hängt jedes Gehalt, egal in welchem Beruf, von der Berufserfahrung, der Spezialisierung und der Verantwortung, die Sie beispielsweise als Führungskraft für ein Team tragen können, ab. Das bedeutet bei diesen Experten, dass sie zwischen 55.000 und 80.000 Euro brutto im Jahr verdienen können. Bei Freiberuflern bewegt sich die Spanne zwischen 70 und 90 Euro pro Stunde.

Welche Faktoren beeinflussen die Höhe des Gehalts?

Wenn Sie einen passenden Master-Abschluss vorweisen, können Sie etwa 13 Prozent mehr verdienen als mit einem Bachelor-Abschluss. Es zählt aber auch praktische Erfahrung. Statt einen Master zu absolvieren, könnten Sie die Zeit auch dazu nutzen, Projekte umzusetzen. Auf diese Weise steigern Sie Ihren Marktwert.

Aber nicht nur der Abschluss beeinflusst das Gehaltslevel. Auch der Standort des Unternehmens, bei dem Sie mit Ihrem Job anfangen, spielt eine Rolle. In Baden-Württemberg können Sie etwa 65.000 Euro brutto im Jahr verdienen. In Hessen können Sie sogar 67.000 Euro brutto im Jahr von Ihrem Arbeitgeber erhalten.

Neben diesen Faktoren sollten Sie auch die Unternehmensgröße bei der Wahl Ihres zukünftigen Arbeitgebers berücksichtigen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Wahl der Branche. Wollen Sie in der Elektronik- oder Computerbranche Fuß fassen? Oder zieht es Sie vielleicht in die Automotive-Industrie, die Medizintechnik oder in die Luft- und Raumfahrt?

Gute Zukunftsaussichten für Jobs im Hardwarebereich

Abschließend lässt sich sagen, dass Sie anhand des Gehaltes schon sehen können, dass es sich lohnt, sich auf Hardwareentwicklung zu konzentrieren.

Dabei dürfen Sie jedoch nicht vergessen, dass die Anforderungen sehr hoch und diese nur mit genug Berufserfahrung zu bewältigen sind. Hier hört die persönliche Entwicklung aber nicht auf. Weiterbildungen sind unabdingbar. Denn nur mit diesen können Sie Ihren Wissenshorizont erweitern. Es geht aber auch darum, mit Trends und neuen Technologien mithalten zu können

Wenn Sie sich all das zutrauen, haben sie auf dem Arbeitsmarkt gute bis sehr gute Chancen, einen Job zu finden. Sie stellen Weichen, nicht nur für Ihre berufliche Zukunft, sondern auch für die Zukunft erfolgreicher Produktion, die von guter Hardware abhängig ist.

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Häufig gesucht

für den Bereich IT-Hardwareentwicklung in:
Berlin Hamburg Frankfurt Düsseldorf Hannover Dresden Stuttgart München Köln

Informationen zur Anzeige:

Entwicklungsingenieur Embedded Systems (m/w/d)
Mühlhausen
Aktualität: 21.06.2021

Anzeigeninhalt:

21.06.2021, AERA Consulting & Engineering GmbH
Mühlhausen
Entwicklungsingenieur Embedded Systems (m/w/d)
Als Teammitglied in der Entwicklung erarbeiten Sie neue Konzepte und Spezifikationen  Definition und Umsetzung von Embedded Systems Architekturen  Design, Entwicklung und Programmierung von Embedded Systems (Hard- und Software)  Erstellung von begleitenden Dokumentationen
Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich der Elektrotechnik, Informationstechnik oder Nachrichtentechnik  Gute Kenntnisse in der Microcontrollertechnik  Gute Kenntnisse im Umgang mit HW-Design- und Simulationstools, CAN-Bussystemen  VHDL und FPGA Programmierung von Vorteil  Erfahrung mit Altium Designer oder weiteren IDE Anwendungen wünschenswert  Versiert im Umgang mit EDV Anwendungen  Hardwarenahe Programmierung (C, C++, Assembler)  Hohe Koordinationskompetenz und Einsatzbereitschaft  Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrif

Berufsfeld

Bundesland

Standorte