25 km

Jobs im Bereich Systemadministration

Das Unternehmensnetzwerk gerät ins Stocken oder die IT-Infrastrukturen funktionieren nicht so, wie es sich die Mitarbeiter wünschen? Dann ist der Systemadministrator gefragt. Dieser sorgt dafür, dass die IT im Unternehmen dauerhaft problemlos ihren Dienst tut.

mehr...

Dafür benötigt der Administrator viel Expertenwissen und eine hohe Kompetenz, was das Lösen von Problemen angeht. Beide Aspekte können im Rahmen der Arbeit und der absolvierten Berufsjahre gesammelt werden.

Was Sie in diesem Berufsfeld an Erfahrungen vorweisen und als Voraussetzungen mitbringen müssen, um erfolgreich zu sein, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Was macht ein IT-Systemadministrator eigentlich?

Als Administrator haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass alle Netzwerke in einem Unternehmen oder einer ähnlichen Organisation problemlos funktionieren. Dazu gehört es, dass Sie sich um die vorhandenen IT-Strukturen kümmern, Server und Netzwerke verwalten sowie mithilfe von Tools überwachen.

Sie sind verantwortlich für die Entwicklung, Installation, Konfiguration und Planung von IT-Landschaften. Daneben spielen aber auch Optimierung und Wartung der vorhandenen Netzwerke und Strukturen eine wichtige Rolle. Technologien entwickeln sich weiter und die Ansprüche von Unternehmen an die IT wachsen. Umso wichtiger ist es also, diese auf dem neuesten Stand zu halten.

Wer all die genannten Aufgaben problemlos in Angriff nehmen kann, hat als Systemadministrator die besten Chancen, um am Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein und eine passende Stelle zu finden.

Welche Aufgaben haben Sie in diesem Berufsfeld?

Das Tätigkeitsfeld des IT-Systemadministrators ist äußerst vielseitig. Sie sind nicht nur damit beschäftigt, sich um viele verschiedene Ebenen der IT eines Unternehmens zu kümmern, die beispielsweise Cyber-Security und die Beschaffung von Hardware beinhalten. Als kompetenter Ansprechpartner stehen Sie auch den Mitarbeitern des Unternehmens bei IT-Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Je nachdem, was eine Firma in ihrem Stellenangebot anführt, ist es möglich, dass der Job ein hohes Maß an Verantwortung von mit sich bringt.

Als Systemadministrator können Ihnen im Berufsalltag die folgenden Aufgaben begegnen:

  • Sie kümmern sich um die Beschaffung von Hard- und Software.
  • Sie pflegen die unternehmenseigenen Domains.
  • Sie verwalten die Konten der Mitarbeiter und bieten Support über eine Hotline oder einen Helpdesk an.
  • Sie bauen und entwickeln die Netzsicherheit des Unternehmens weiter.
  • Im Notfall stellen Sie wichtige Daten wieder her.
  • Sie richten Server ein und kümmern sich um deren Administration.
  • Sie pflegen die vorhandene IT-Infrastruktur, optimieren diese oder entwickeln sie bei Bedarf weiter.
  • Sie fungieren als Schnittstelle zwischen Dienstleistern, Kunden oder Projektteams und bieten auch hier entsprechenden Support an.

Welche Voraussetzungen müssen Sie für diesen Beruf erfüllen?

Sie können entscheiden, ob Sie ein Studium oder eine Ausbildung absolvieren, um IT-Systemadministrator zu werden. Sie haben sich für ein Studium entschlossen? Dann bieten die klassischen Studiengängen wie Informatik oder Wirtschaftsinformatik gute Chancen. Es ist aber auch möglich, als Quereinsteiger beispielsweise mit einem technisch-naturwissenschaftlichen Abschluss dieser Tätigkeit nachzugehen.

Sie interessieren sich mehr für eine Ausbildung? Der übliche Karriereweg beginnt hier mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker, IT-Systemkaufmann oder Informatikkaufmann. Im Anschluss können Sie dann als Admin arbeiten. Der Nachteil: Sie müssen mit etwas weniger Einstiegsgehalt ins Berufsleben starten.

Wie in vielen anderen IT-Berufen ist das Praxiswissen, das Sie bereits sammeln konnten, weitaus entscheidender für den Einstieg und die spätere Karriere als der tatsächliche Abschluss. Praktisches Wissen lässt sich zum Berufseinstieg am besten mit Praktika sammeln und belegen. Trotz aller technischer Aspekte sollten Sie Ihre Soft Skills nicht außer acht lassen. Diese spielen heutzutage eine immer wichtigere Rolle.

Folgende Kenntnisse, die nicht nur das Fachliche, sondern auch persönliche Aspekte berücksichtigen, finden Sie in den Stellenangeboten von Unternehmen immer wieder:

  • Sie sollten Englischkenntnisse vorweisen können.
  • Scriptsprachen wie JavaScript, Perl, PHP oder Python müssen Sie beherrschen.
  • Sich in Netzwerkarchitekturen auszukennen ist ein Muss.
  • Ein tiefes technisches Verständnis hilft Ihnen, IT-Alltagsprobleme zu lösen.
  • Sie verfügen über sehr gute Server- und Datenbankkenntnisse.
  • Vor den Kontakt mit anderen Menschen sollten Sie sich nicht scheuen. Viel eher sollten Sie über ein gewisses Kommunikationstalent verfügen.
  • Wenn das Stellenangebot die Durchführung von Schulungen als Tätigkeit mit aufzählt, sind Präsentationsskills von Vorteil.
  • Wer für viele Strukturen und Netzwerke verantwortlich ist, muss nicht nur ein Organisationstalent, sondern zuverlässig und neugierig sein.

Mit was für einem Gehalt können Sie rechnen?

Wer diesen Beruf ausübt, ist auf dem Arbeitsmarkt eine begehrte Fachkraft. Vergleicht man das Gehalt mit anderen IT-Gehältern, werden Sie feststellen, dass Sie als System- oder Netzwerkadministrator im mittleren Feld liegen. Im Durchschnitt können Sie als Einstiegsgehalt zwischen 45.000 Euro verdienen, wenn Sie einen Master abgeschlossen haben. Mit einem Bachelor erhalten Sie bis zu 42.000 Euro. Wer sich auf Cyber Security spezialisiert, kann mit einem hohen Gehalt rechnen. Dieses ist in den letzten Jahren von etwa 60.000 Euro auf 71.000 Euro angestiegen.

In welchen Bereichen können Sie arbeiten?

Wie so oft spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle dabei, wie hoch oder niedrig ihr Gehalt ist. Zum einen hängt es vom Standort eines Unternehmens ab, wie viel Sie verdienen können. In Thüringen erhalten Sie etwa 31.000 Euro. In Hessen, ein Bundesland, in dem viele Banken ansässig sind, ist ein Einstiegsgehalt von 45.000 Euro möglich.

Ein weiterer Faktor, den Sie bei der Auswahl Ihres zukünftigen Arbeitgebers beachten sollten, ist die Unternehmensgröße. Je nach Größe der Firmen kann sich das Gehalt als Berufseinsteiger mit bis zu 5.000 Euro jährlich unterscheiden. Bei Konzernen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Aufgaben entsprechend komplex, die Verantwortung besonders hoch und damit auch das Gehalt relativ gut sein dürfte. Positionen in großen Unternehmen sind oft mit Personalverantwortung verknüpft, was für einen weiteren Gehaltsanstieg sorgen könnte.

Wenn Sie die entsprechenden Voraussetzungen vorweisen können und die Karriereleiter schnell hinaufklettern wollen, sollten Sie als IT-Systemadministrator bei einer Bank, einem Finanzinstitut, im Maschinenbau oder in der Chemieindustrie tätig werden.

Zwischen dem Gehalt eines Administrators mit Studienabschluss und einem Admin mit abgeschlossener Ausbildung gibt es langfristig kaum finanzielle Unterschiede. Weitaus wichtiger sind die Zertifizierungen, Spezialisierungen und Weiterbildungen, die Sie im Laufe Ihrer Karriere machen können. Denn mit diesen steigern Sie die Chancen auf ein höheres Gehalt.

Job in der Systemadministration: Fachkraft dringend gesucht

Da jedes Unternehmen einwandfrei laufende IT-Infrastrukturen benötigt, sehen die Berufschancen für einen Systemadministrator auf dem Arbeitsmarkt alles andere als schlecht aus. Im Gegenteil, als Admin sind Sie sogar sehr gefragt. Wer über das notwendige Know-how und die von Firmen gewünschte Praxiserfahrung verfügt, dem stehen alle Karrierewege offen.

Wichtigste Voraussetzung, um als IT-Systemadministrator langfristig erfolgreich zu sein: Besuchen Sie regelmäßig Weiterbildungen und schließen Sie passende Zertifizierungen ab. Denn durch IT-Sicherheit und Technologien wie Cloud-Computing entwickelt sich das Berufsbild stetig weiter. Versuchen Sie also auf dem Laufenden zu bleiben.

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Häufig gesucht

für den Bereich Systemadministration in:
München Berlin Stuttgart Frankfurt Hamburg Köln Düsseldorf Hannover Dresden

Informationen zur Anzeige:

Mitarbeiter (w/m/d) im IT-Service Desk
Hamburg
Aktualität: 05.05.2021

Anzeigeninhalt:

05.05.2021, Bechtle GmbH
Hamburg
Mitarbeiter (w/m/d) im IT-Service Desk
First-Level Support: Annahme und Erstlösung von Störungen/Incidents Second-Level Support: Bearbeitung von Störmeldungen beim Endanwender IMAC-Tätigkeiten, z.B. Installation und Konfiguration neuer Geräte Pflege der eingesetzten Assets kleinere administrative Aufgaben, z.B. in MS Active Directory oder MS Exchange
technische Berufsausbildung wünschenswert Quereinstieg ebenfalls möglich Kenntnisse in Microsoft Betriebssystemen und Office Produkten Erfahrung mit Ticketsystemen Kundenorientierung, Kommunikationsstärke und hohe Auffassungsgabe

Berufsfeld

Bundesland

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich Systemadministration:

Junior System Engineer (m/w/d) IT Operations 08.05.2021 Wadern (Home-Office)
Administrator Linux (m/w/d) 08.05.2021 verschiedene Standorte
Administrator Middleware (m/w/d) 08.05.2021 Frankfurt am Main
HR IT-Systembetreuer (m/w/d) 08.05.2021 Künzelsau
Systemadministrator (w/m/d) 08.05.2021 Fürstenfeldbruck
Netzwerk- und Security Administrator (m/w/d) 08.05.2021 Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
SAP Basis Administrator (m/w/d) 08.05.2021 München, Hörsching
IT-System-Administrator / ERP-Systembetreuer (m/w/d) 08.05.2021 Schloß Holte-Stukenbrock
IT Projektleiter (m/w/d) 07.05.2021 Pulheim
Domänenadministrator (m/w/d) 07.05.2021 Waiblingen
IT-Support Mitarbeiter (m/w/d) 07.05.2021 Friedrichsdorf