zurück

Full-Stack-Developer werden

Full-Stack-Developer werden

Welche Anforderungen müssen Sie erfüllen, um Full-Stack-Developer zu werden? Wir erklären Ihnen, worauf Arbeitgeber achten.

Inhaltsübersicht

Data-Scientis, die Aufgabenbereiche, die erforderlichen Fähigkeiten, das notwendige Wissen. Erfahren Sie das Wichtigste über diesen Beruf.

Erfahren Sie mehr über die Bereiche, in denen ein Data-Scientis arbeitet.


  1. Entwickler müssen in der Regel nicht alle Komponenten einer IT-Struktur im Detail verstehen, sondern sind auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert. Full-Stack-Developer sind dagegen Allrounder, die sich sowohl mit dem Backend als auch mit dem Frontend auskennen und ein umfangreiches Gesamtwissen haben. Sie beherrschen eine Vielzahl von Programmiersprachen (von JavaScript bis Python) und haben bei IT-Projekten alle Funktionskomponenten auf sämtlichen Hierarchieebenen im Blick. Full-Stack-Entwickler können in fast allen Branchen arbeiten. Häufig sind sie in kleinen Projekten für die gesamte IT-Struktur verantwortlich.

  2. Als Full-Stack-Developer können Sie in ganz verschiedenen Bereichen tätig sein, daher ist die Bandbreite an möglichen Aufgaben groß. Da Full-Stack-Developer ein großes Wissensspektrum haben und sich sowohl mit den im Hintergrund ablaufenden Funktionen als auch mit dem Design auskennen, können sie in IT-Projekten fast alle Aufgaben übernehmen und verschiedene Positionen besetzen.

    Zu den üblichen Aufgaben der Developer gehören unter anderem

    • die Konzeption und Erstellung von Webseiten und Webanwendungen,
    • das Entwerfen und Programmieren von Apps und Software für unterschiedliche Anwender,
    • das Testen, Überwachen und Überarbeiten von Software sowie
    • die Suche nach Fehlern in bestehenden Systemen.

    Full-Stack-Developer werden aufgrund ihrer umfassenden Kenntnisse häufig als Bindeglied zwischen Frontend und Backend verstanden. So gehört es manchmal auch zu ihren Aufgaben, die optimale Verbindung zwischen allen Teilen eines Systems sicherzustellen. Es kann zum Beispiel in ihren Verantwortungsbereich fallen, sicherzustellen, dass eine Software nicht nur einwandfrei funktioniert, sondern dass auch die Benutzeroberfläche für die Anwender intuitiv bedienbar ist.

    Full-Stack-Entwickler übernehmen zum Teil auch Managementaufgaben und koordinieren Entwicklungsprojekte. Sie arbeiten häufig in Teams mit spezialisierten Entwicklern zusammen. Da sie alle Hierarchieebenen eines IT-Projekts überblicken, können sie auch vermittelnd und beratend tätig sein.

  3. Als Full-Stack-Developer sollte man eine Reihe von Eigenschaften bzw. Fähigkeiten mitbringen. Dazu gehören in jedem Fall

    • logische Denkweise und mathematisches Verständnis,
    • problemlösendes Denken,
    • die Fähigkeit, Anwenderbedürfnisse exakt zu erfassen,
    • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit.

    In der Regel sind Full-Stack-Developer nicht auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, sondern kennen sich mit allen Bereichen der Frontend- und Backend-Entwicklung aus. Sie sind vielseitig in unterschiedlichen Projekten einsetzbar. Unerlässlich sind daher

    • eine hohe Auffassungsgabe und
    • die Bereitschaft, immer wieder Neues zu lernen.

    Da viele Entwicklungsprojekte in einem agilen Umfeld stattfinden, erwarten Arbeitgeber oft ein „agiles Mindset“, das heißt

    • eigenständiges Arbeiten,
    • hohe Flexibilität und
    • die Fähigkeit, mit Misserfolgen konstruktiv umzugehen.
  4. Geistige und körperliche Belastbarkeit sind in diesem Beruf besonders wichtig, schließlich arbeiten Sie als IT-Consultant oft unter Zeitdruck, Darüber hinaus sollten Sie die folgenden Fähigkeiten neben IT-Kenntnissen und erster beruflicher Erfahrung in diesem Umfeld mitbringen:

    • Sie sind in der Lage, selbstständig und strukturiert zu arbeiten.

    • Das Präsentieren vor einer Vielzahl von Menschen bringt Sie nicht aus der Ruhe.

    • Ihre Argumente und Ideen kommen bei Ihren Kunden an, da Sie gezielt kommunizieren können und über sehr gute rhetorische verfügen.

    • Es fällt Ihnen leicht, Ihrem Gegenüber komplexe Sachverhalte zu erklären.

    • Da Sie über gute Grundkenntnisse in Programmiersprachen beherrschen, trauen Sie es sich zu, die Mitarbeiter Ihres Kunden zu schulen.

    • Sie wollen nicht nur für den deutschen Markt tätig sein? Dann sind exzellente Englischkenntnisse erforderlich. Das Beherrschen weiterer Fremdsprachen ist von Vorteil.

    • Da Sie für viele unterschiedliche Projekte eingesetzt werden, ist es möglich, dass Sie viele Reisen tätigen. Eine hohe Reisebereitschaft wird gern gesehen.

    Machen Sie sich auch darüber Gedanken, für welche Branche Sie tätig werden wollen. Denn in der IT-Beratung ist solch eine Spezialisierung üblich. Sie können sich beispielsweise für die Automobil-, Finanz- oder Telekommunikationsbranche entscheiden.

    Ihren Karriereweg können Sie noch besser planen, wenn Sie sich für ein Fachgebiet entscheiden. Interessieren Sie sich für Big Data? Haben Sie bereits Erfahrungen im Ausbau von IT-Sicherheitssystemen gesammelt? Ihr Interesse gilt Zukunftstechnologien wie Blockchain, Cybersecurity oder die Weiterentwicklung vom Internet der Dinge? Bei SAP, Cloud Computing oder Cloud Solutions schlägt Ihr Herz höher? Es spricht nichts dagegen, dass Sie sich auf diese Gebiete spezialisieren. 

  5. Für einen Job als Full-Stack-Developer kann ein Studium im Bereich der IT (wie Angewandte Informatik) oder eine entsprechende Ausbildung (wie Fachinformatiker Anwendungsentwicklung) erforderlich sein. Meist ist aber auch ein Quereinstieg möglich, wenn die erforderliche Fachkenntnis und Praxiserfahrung vorliegen.

    Viele Arbeitgeber legen großen Wert auf praktische Kenntnisse, daher lohnt es sich bei einer akademischen oder schulischen Ausbildung in jedem Fall, frühzeitig Praktika zu absolvieren oder eine Stelle als Werkstudent anzunehmen.

  6. Da in der heutigen Zeit die IT in fast jedem Arbeitsbereich eine große Rolle spielt, können Full-Stack-Developer in ganz unterschiedlichen Branchen arbeiten. Dazu gehören nicht nur Unternehmen, die im IT-Bereich tätig sind, wie IT-Agenturen und Anbieter von Informations- und Kommunikationsdiensten, sondern zum Beispiel auch Handwerksbetriebe, die Webdienste oder Apps für ihre Kunden bereitstellen.

    Je nach Bereich und Unternehmensgröße sind die Schwerpunkte dann etwas anders gesetzt. Im Folgenden sind einige Beispiele aufgeführt.

    Full-Stack-Developer in einem IT-Dienstleistungsunternehmen – Allrounder

    Als Full-Stack-Developer in einem Betrieb, der Projekte nach Kundenauftrag umsetzt und/oder eigene Anwendungen auf den Markt bringt, können Sie in unterschiedlichen Projekten eingesetzt werden. Hier kann es zum Beispiel zu den Aufgaben gehören, benutzerfreundliche Webseiten und Apps zu entwickeln sowie Anwendungen zu testen und weiterzuentwickeln.

    Zum Teil ist Reisebereitschaft erforderlich, wenn Kunden vor Ort aufgesucht werden. Eventuell sind auch Schulungen der Anwender Teil einer solchen Stelle. Viele Agenturen bieten Arbeit im Homeoffice an, und individuelle Arbeitszeitmodelle sind möglich.

    Full-Stack-Developer in einem kleinen oder mittleren Unternehmen

    Viele Unternehmen oder auch Ämter bieten ihren Kunden eigene Webdienstleistungen oder Apps an. Hier übernehmen Full-Stack-Entwickler die Programmierung von Webapplikationen im Back- und Frontend, führen Funktionstests durch und erstellen die technische Dokumentation. Je nach Fachbereich können Branchenkenntnisse (zum Beispiel Werkstoffkunde) eine Voraussetzung sein.

    Full-Stack-Developer im Bereich der Infrastrukturdienste

    Als Full-Stack-Developer in einem Unternehmen, das Cloud-Dienste zur Verfügung stellt, ist es erforderlich, immer auf dem neuesten Kenntnisstand der Cloud-Technologie zu sein. Die Entwicklung und Betreibung einer Cloud-Plattform erfordert sowohl Programmierkenntnisse als auch die Fähigkeit, die User-Experience nach Anwendervorgaben zu verbessern. Die Vertrautheit mit verschiedenen Cloud-Plattformen (wie AWS, Google Cloud, Azure) und mit den zugrundeliegenden Technologien ist essenziell.

  7. Der Verdienst hängt unter anderem von der Branche, von der Größe des Unternehmens und von dessen Standort ab. Auch die Erfahrung in diesem oder einem ähnlichen Beruf spielt eine Rolle bei der Vergütung. Das durchschnittliche Gehalt eines Full-Stack-Developers liegt in Deutschland bei ca. 3.375 Euro monatlich und in der Regel nicht unter 3.000 Euro. Aber auch ein Verdienst um die 4.000 Euro pro Monat ist möglich.

  8. Full-Stack-Manager stehen viele berufliche Möglichkeiten offen. Sie können in ganz unterschiedlichen Branchen und in verschiedenen Anstellungsarten tätig sein. Ein fester Arbeitsplatz in einem Unternehmen ist ebenso möglich wie ein Full-Remote-Job. Da dieser Beruf Tätigkeiten in allen Bereichen der IT-Entwicklung bietet, ist er sehr abwechslungsreich. Es besteht die Möglichkeit, persönliche Stärken zu nutzen und sich in unterschiedlichen Projekten weiterzuentwickeln.

    Je mehr Programmiersprachen Sie beherrschen und je mehr Skills Sie in unterschiedlichen Bereichen erworben haben, desto größer ist die Anzahl geeigneter Stellen, auf die Sie sich bewerben können. Full-Stack-Developer können auch Jobs mit ähnlichen Tätigkeitsfeldern wie Backend-Entwickler annehmen und sich Aufgabenbereiche aussuchen, die gut zu ihnen passen. Dabei lässt sich der Schwerpunkt stärker auf kreative oder auf technische Aufgaben legen.

Top Jobs

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration sind für den Aufbau und die Wartung von Computernetzwerken verantwortlich. Ferner achten sie bei neuer Soft- und Hardware auf die Kompatibilität mit dem gesamten System. Weiterlesen
 

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Heutzutage gibt es kaum noch Branchen, die ohne digitale Systeme auskommen. Zur IT eines Unternehmens gehören unter anderem Datenverarbeitungs- und Kommunikationssysteme, Programme zur Steuerung von Anlagen sowie fachbereichsspezifische Programme bzw. Apps. Fachinformatiker des Fachbereichs Anwendungsentwicklung planen, programmieren, implementieren und überarbeiten Software gemäß Anforderungskatalog und tragen damit unter anderem dazu bei, dass Unternehmensprozesse effizient ablaufen. Weiterlesen
 

Softwareentwickler

Der Job des Softwareentwicklers ist sehr vielseitig und der Arbeitsalltag kann je nach Einsatzbereich unterschiedlich aussehen. Im Hinblick auf die Digitalisierung spielen sie daher eine zentrale Rolle. Weiterlesen
 

IT-Systemelektroniker

IT-Systemelektroniker sind sehr flexibel und sie sind Ansprechpartner bei technischen Problemen und Störungen. Im Hinblick auf die Digitalisierung spielen sie daher eine wichtige Rolle. Weiterlesen
 

Product Owner: Aufgaben, Gehalt und Jobs

Product-Owner ist eine der drei wesentlichen Rollen innerhalb des Vorgehensmodells Scrum im agilen Produkt- und Projektmanagement. Weiterlesen
 

Produktmanager: Aufgaben, Gehalt und Jobs

Produktmanager sind für die Planung, Koordination und Kontrolle von Dienstleistungen oder Produkten über deren gesamten Lebenszyklus zuständig. Weiterlesen
 

Data Analyst: Begehrte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt?

Der Job des Softwareentwicklers ist sehr vielseitig und der Arbeitsalltag kann je nach Einsatzbereich unterschiedlich aussehen. Im Hinblick auf die Digitalisierung spielen sie daher eine zentrale Rolle. Weiterlesen
 

Requirements Engineer werden

Wissen Sie, was ein Requirements Engineer beruflich macht? Wir stellen Ihnen den Beruf im Detail vor und erklären, worauf es bei der Tätigkeit ankommt. Weiterlesen
 

Webentwickler

Entdecken Sie die Welt der Webentwicklung! Was macht ein Webentwickler beruflich und worauf kommt es dabei an? Erfahren Sie alles im Detail hier. Weiterlesen
 

devops engineer

DevOps verbindet Softwareentwicklung und IT-Betrieb. DevOps-Engineers koordinieren beide Bereiche, arbeiten agil und entwickeln effizient Software. Ihre Aufgaben umfassen Anforderungsanalyse, sichere Anwendungs­entwicklung, Serveradministration und Automatisierung. Sie benötigen umfassendes Verständnis, Kommunikations­fähigkeit und Kenntnisse in Programmierung und Systemadministration. DevOps-Engineers finden Einsatz in verschiedenen Branchen wie IT-Dienstleistung, Gaming oder Industrie. Verdienstmöglichkeiten sind attraktiv, und die Perspektiven für persönliche Weiterentwicklung sind vielfältig. Weiterlesen
 

Data-Scientist

Data Scientists sind gefragte Experten, die Daten zielgerichtet präsentieren können. Wir zeigen worauf es noch ankommt. Weiterlesen
 

Webdesign

Webdesigner gestalten ansprechende Webseiten und Anwendungen, erfordern künstlerische Begabung und technisches Know-how. Worauf es noch ankommt. Weiterlesen
 

Prozessmanager

Prozessmanager tragen durch die Modellierung und Koordination von Prozessen und ein umfassendes Controlling maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Wir zeigen worauf es noch ankommt. Weiterlesen
 

Das Berufsbild IT-Consultant: Ihre Aufgaben und Ihr Gehalt

Welche Anforderungen müssen Sie erfüllen, um IT-Consultant zu werden? Wir erklären Ihnen, worauf Arbeitgeber in der IT-Beratung achten. Weiterlesen
 

Full-Stack-Developer werden

Welche Anforderungen müssen Sie erfüllen, um Full-Stack-Developer zu werden? Wir erklären Ihnen, worauf Arbeitgeber achten. Weiterlesen
 

Business Analyst: Aufgaben, Fähigkeiten und Gehalt

Wissen Sie, welche Tätigkeiten ein Business Analyst ausübt? Wir erklären Ihnen alles, was Sie über diesen Beruf wissen müssen. Weiterlesen

Ich bin überzeugt, dass es nichts Wichtigeres gibt, als Leute einzustellen und weiterzuentwickeln. Am Ende des Tages zählen Sie auf Menschen, nicht auf Strategien.

Lawrence Bossidy, GE