zurück

Prozessmanager

Prozessmanager

Prozessmanager tragen durch die Modellierung und Koordination von Prozessen und ein umfassendes Controlling maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Wir zeigen worauf es noch ankommt.

Inhaltsübersicht

Data-Scientis, die Aufgabenbereiche, die erforderlichen Fähigkeiten, das notwendige Wissen. Erfahren Sie das Wichtigste über diesen Beruf.

Erfahren Sie mehr über die Bereiche, in denen ein Data-Scientis arbeitet.


  1. Prozessmanager übernehmen eine wichtige Rolle in Unternehmen, da diese zunehmend prozessorientiert organisiert sind. Das heißt, dass der Fokus weniger auf den Funktionen einzelner Abteilungen liegt, sondern vielmehr auf den Abläufen im Betrieb und den Schnittstellen zwischen diesen Abläufen. Diese Entwicklung ist der wachsenden Marktdynamik und der zunehmenden Kundenorientierung geschuldet und erfordert ein gutes Prozessmanagement, das sich mit der Planung, Durchführung, Steuerung und Optimierung verschiedener Prozesse im Unternehmen befasst. Der Prozessmanager unterstützt die Prozessverantwortlichen und ist für die operative Durchführung von Maßnahmen zuständig.

    Viele Unternehmen haben bereits ein funktionierendes Prozessmanagement und suchen engagierte Mitarbeiter, die den ständigen Verbesserungsprozess vorantreiben. Betriebe, die ihre Prozesse im Zuge der Digitalisierung umstellen, sind auf kompetente IT-Fachleute mit guten Managementkenntnissen angewiesen. Es gibt aber auch viele Unternehmen, die gerade auf eine prozessorientierte Arbeitsweise umstellen und Fachkräfte suchen, die am Aufbau eines soliden Prozessmanagements mitarbeiten.

  2. Prozessmanager sind für das operative Prozessmanagement in Unternehmen verantwortlich. Das heißt, dass ihre Tätigkeiten meist unmittelbar spürbare Folgen haben. Kompetenz und Erfahrung sind daher besonders wichtig. Die konkreten Aufgaben können sich je nach Branche unterscheiden. Allgemein fallen folgende Tätigkeiten an:

    • Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Prozessgestaltung, z. B. Ressourcenplanung,
    • Analyse und Optimierung bestehender Prozesse,
    • Machbarkeitsanalysen bei der Einführung von Prozessen,
    • Entwickeln und Analysieren von Kennzahlen, um Marktprozesse zu steuern,
    • enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Prozessbeteiligten (Prozessleitung, Beschäftigte im Produktmanagement, Kunden usw.).

    Ziele sind dabei meist die Steigerung der Effizienz und die Gewährleistung bzw. Erhöhung der Kundenzufriedenheit durch eine optimale Anpassung der Prozesslandschaft an die Marktbedürfnisse. Auch die Auswahl geeigneter Methoden zur Erreichung dieser Ziele kann zu den Aufgaben gehören.

  3. Für diesen Beruf sind vor allem folgende Fähigkeiten essenziell:

    • logisch-analytisches und konzeptionelles Denken,
    • ein Verständnis für komplexe Abläufe und Zusammenhänge (z. B. an Schnittstellen zwischen Unternehmensbereichen),
    • eine strukturierte und lösungsorientierte Vorgehensweise,
    • eigenständiges Arbeiten sowie
    • die Fähigkeit, mit verschiedenen Personengruppen (Führungs- und Fachkräfte, Kunden usw.) zusammenzuarbeiten.

    Auch Kenntnisse in den Bereichen Technik und IT werden in vielen Stellenausschreibungen vorausgesetzt.

    Außerdem ist es wichtig, Zusammenhänge zielgruppengerecht vermitteln zu können. Prozessmanager müssen also auch in der Lage sein, Präsentationen vorzubereiten und Prozessbeteiligte gezielt zu informieren. Dazu gehören Kommunikationsstärke und ein souveränes Auftreten.

  4. Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind für diesen Beruf erforderlich:

    • systematische Prozesserfassung und -analyse,
    • Prozessmodellierung mit verschiedenen Anwendungen (wie SAP, Six Sigma),
    • Optimierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen.

    Dazu werden meist theoretische Kenntnisse aus den Bereichen

    • Produktmanagement,
    • Projektmanagementmethoden und
    • anderen Managementbereichen

    vorausgesetzt.

    Je nach Branche können weitere Fachkenntnisse erforderlich sein, zum Beispiel im Bereich Digitalisierung und Robotic-Process-Automotion (RPA). Welche Methode bzw. welche Systeme im Unternehmen verwendet werden, geht meist aus der Stellenausschreibung hervor.

    Zudem sind in diesem Bereich neben guten allgemeinen Kenntnissen des Prozessmanagements meist vertiefte Kenntnisse in bestimmten Prozessarten, zum Beispiel Geschäftsprozessen, notwendig.

    Gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden in der Regel vorausgesetzt.

  5. Mit einem abgeschlossenen Studium in den Bereichen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik oder auch Logistik können Sie als Prozessmanager arbeiten. Viele Arbeitgeber suchen auch berufserfahrene Mitarbeiter mit einer kaufmännischen Ausbildung.

    Gewünscht ist dabei meist eine einschlägige Berufserfahrung im Prozessmanagement.

    Erfahrung mit Enterprise-Resource-Planning- oder Warehouse-Management-Systemen (wie Microsoft Dynamics AX 2009 oder SuPCIS-L) kann eine Voraussetzung für eine Position im Prozessmanagement sein.

  6. Prozessmanager können in vielen Branchen arbeiten. Ein Schwerpunkt ist die Sicherstellung eines optimalen Warenflusses. Produktions- und Logistikunternehmen sind daher auf ein funktionierendes Prozessmanagement angewiesen. Sie brauchen gut ausgebildete Fachkräfte, die ihre Prozesse analysieren und unter Berücksichtigung der Marktbedürfnisse und der technischen Machbarkeit anpassen. Ressourcenschonendes Arbeiten, Qualitätssicherung und Kundenbindung sind dabei häufig die Grundprinzipien.

    Auch Dienstleistungsunternehmen sind an der Prozessoptimierung interessiert und suchen Fachleute beispielsweise zur Betreuung ihrer Organisationsprozesse.

    Im Rahmen der digitalen Transformation ergeben sich in vielen Firmen Umstrukturierungen. Interne Abläufe müssen verändert oder neu aufgebaut werden. Gefragt sind hier unter anderem IT-Fachleute, die sich mit Geschäftsprozessen bzw. dem kontinuierlichen Veränderungsprozess auskennen.

  7. Die Verdienstmöglichkeiten hängen von der Branche, der Größe des Unternehmens und vom Standort ab. Auch die Berufserfahrung spielt eine wesentliche Rolle. Durchschnittlich verdienen Prozessmanager ca. 4.700 Euro pro Monat. Auch Gehälter über 5.500 Euro pro Monat sind möglich.

  8. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Prozessen in Unternehmen, die sich durch moderne Geschäfts- und Projektmodelle ergibt, und durch die voranschreitende Digitalisierung werden Mitarbeiter im Bereich Prozessmanagement auch in Zukunft gebraucht. Prozessmanager ist ein geeigneter Beruf für Menschen, die gern Verantwortung übernehmen und sowohl analytisch arbeiten als auch im operativen Bereich tätig sein wollen. Die Verdienst- und Aufstiegschancen sind in diesem Feld sehr gut.

Top Jobs

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

 

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration sind für den Aufbau und die Wartung von Computernetzwerken verantwortlich. Ferner achten sie bei neuer Soft- und Hardware auf die Kompatibilität mit dem gesamten System. Weiterlesen
 

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Heutzutage gibt es kaum noch Branchen, die ohne digitale Systeme auskommen. Zur IT eines Unternehmens gehören unter anderem Datenverarbeitungs- und Kommunikationssysteme, Programme zur Steuerung von Anlagen sowie fachbereichsspezifische Programme bzw. Apps. Fachinformatiker des Fachbereichs Anwendungsentwicklung planen, programmieren, implementieren und überarbeiten Software gemäß Anforderungskatalog und tragen damit unter anderem dazu bei, dass Unternehmensprozesse effizient ablaufen. Weiterlesen
 

Softwareentwickler

Der Job des Softwareentwicklers ist sehr vielseitig und der Arbeitsalltag kann je nach Einsatzbereich unterschiedlich aussehen. Im Hinblick auf die Digitalisierung spielen sie daher eine zentrale Rolle. Weiterlesen
 

IT-Systemelektroniker

IT-Systemelektroniker sind sehr flexibel und sie sind Ansprechpartner bei technischen Problemen und Störungen. Im Hinblick auf die Digitalisierung spielen sie daher eine wichtige Rolle. Weiterlesen
 

Product Owner: Aufgaben, Gehalt und Jobs

Product-Owner ist eine der drei wesentlichen Rollen innerhalb des Vorgehensmodells Scrum im agilen Produkt- und Projektmanagement. Weiterlesen
 

Produktmanager: Aufgaben, Gehalt und Jobs

Produktmanager sind für die Planung, Koordination und Kontrolle von Dienstleistungen oder Produkten über deren gesamten Lebenszyklus zuständig. Weiterlesen
 

Data-Scientist

Data Scientists sind gefragte Experten, die Daten zielgerichtet präsentieren können. Wir zeigen worauf es noch ankommt. Weiterlesen
 

Webdesign

Webdesigner gestalten ansprechende Webseiten und Anwendungen, erfordern künstlerische Begabung und technisches Know-how. Worauf es noch ankommt. Weiterlesen
 

Prozessmanager

Prozessmanager tragen durch die Modellierung und Koordination von Prozessen und ein umfassendes Controlling maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Wir zeigen worauf es noch ankommt. Weiterlesen

Ich bin überzeugt, dass es nichts Wichtigeres gibt, als Leute einzustellen und weiterzuentwickeln. Am Ende des Tages zählen Sie auf Menschen, nicht auf Strategien.

Lawrence Bossidy, GE